AppsTechnik News

Gmail führt Emoji-Reaktionen ein: Eine unterhaltsame oder überflüssige Funktion?

Zuletzt aktualisiert am 4. Oktober 2023 von Lars Weidmann

Emojis haben sich fast überall durchgesetzt – bis jetzt war Gmail jedoch eine Ausnahme. Obwohl einige Nutzer sich fragen, ob sie diese Funktion überhaupt in ihrem E-Mail-Service wollen, wird sie nun eingeführt. Gmail-Nutzer können nun mit Emojis auf Nachrichten reagieren, zunächst auf Android-Smartphones und -Tablets.

 

Sollte sich diese Neuerung als beliebt erweisen, wird sie sicherlich bald auf iOS und Webbrowser erweitert. Die Handhabung erinnert an beliebte Chat-Apps: Öffnet man eine E-Mail, findet man rechts neben den Tasten „Antworten“, „Allen antworten“ und „Weiterleiten“ ein Emoji-Reaktionssymbol. Mit einem Klick darauf erscheint eine Reihe von Emojis zur Auswahl.

 

Erwartungsgemäß beschränkt sich die Funktion nicht nur auf Googles Standard-Emojis. Ein Pluszeichen ermöglicht das Hinzufügen weiterer Emojis. Alle Reaktionen zu einer E-Mail sind am unteren Rand sichtbar. Durch langes Drücken auf eine Reaktion wird angezeigt, wer so reagiert hat. Ein kurzes Tippen auf eine bereits vorhandene Reaktion führt zu einer identischen Reaktion des Nutzers.

Siehe auch  Großes Kamera-Update für Galaxy S23 startet jetzt in Europa: Diese Dinge sollten Sie dazu wissen
Emojis bei Gmail sind nun verfügbar. Quelle: The Verge

Doch das ist nicht alles: Das Konfetti-Emoji löst eine ganzseitige Animation aus und Google kündigt ähnliche Funktionen für ausgewählte andere Emojis an. Eine versehentlich gesetzte Emoji-Reaktion kann sofort rückgängig gemacht werden. Diese “Rückgängig”-Option erscheint solange, wie die “E-Mail zurückholen”-Einstellung in den Gmail-Einstellungen aktiviert ist.

 

Ein kleiner Haken hat die Sache allerdings: Nutzt man einen Drittanbieter-E-Mail-Client mit seinem Gmail-Konto, wird jede Emoji-Reaktion als separate E-Mail-Antwort gesendet. Auch bei deaktivierter „Konversationsansicht“ in Gmail tritt dieses Phänomen auf.

 

Emoji-Reaktionen sind nicht für Schul- oder Arbeitskonten verfügbar und gelten unter bestimmten Umständen nicht, z. B. bei Nachrichten an mehr als 20 Personen oder verschlüsselten E-Mails.

 

Wenn Sie die Emoji-Reaktionen in Gmail noch nicht sehen, haben Sie Geduld: Bei Einführung neuer Funktionen kann es oft einige Tage dauern, bis alle Nutzer Zugriff darauf haben.

Avatar-Foto

Lars Weidmann

Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Sein Interesse an Technik begann bereits in jungen Jahren, als er zum ersten Mal einen Computer benutzte und sich sofort für dessen Funktionsweise und Möglichkeiten begeisterte. Fragen, Kritik oder Anregungen zu meinem Artikel? Schreiben Sie mir unter [email protected] Seine Begeisterung für Technologie und seine Fähigkeit, komplexe Konzepte verständlich zu erklären, machen ihn zu einem geschätzten Autor und Experten auf seinem Gebiet.