GadgetsNews

SpaceX führt tragbare Starlink Mini ein: Internet aus dem Rucksack

Zuletzt aktualisiert am 21. Juni 2024 von Luca Koch

SpaceX hat eine neue Version seines Starlink-Kits vorgestellt, das so kompakt ist, dass es in einen Rucksack passt. Damit ermöglicht das Unternehmen den Nutzern, überall Zugang zum Satelliteninternet zu erhalten. Das Starlink Mini kostet 599 US-Dollar und ist damit 100 Dollar teurer als das Standard-Kit. Allerdings müssen Nutzer bereits einen bestehenden Standard-Serviceplan haben, um den Mini-Roam-Service für zusätzliche 30 Dollar im Monat nutzen zu können. Insgesamt belaufen sich die monatlichen Kosten für einen Starlink-Privatkunden auf 150 Dollar, wenn sie auch das Mini-Kit nutzen möchten.

Begrenzte Verfügbarkeit und Kostenreduzierung

Aktuell ist das Mini-Kit nur in Regionen mit hoher Nutzung verfügbar. SpaceX arbeitet jedoch daran, Starlink insgesamt erschwinglicher zu machen. Elon Musk, der Chef des Unternehmens, bezeichnete das Mini-Kit kürzlich auf X (ehemals Twitter) als eine „großartige kostengünstige Option“ und prognostizierte, dass die Preise für das Mini-Kit und das Abonnement in Zukunft etwa die Hälfte der Kosten des Standard-Kits betragen könnten.

Siehe auch  Google Search könnte bald Konkurrenz von ChatGPT bekommen

Technische Details und Zubehör

Das Starlink Mini-Kit kommt mit einem integrierten Wi-Fi-Router, wodurch weniger Komponenten benötigt werden und der Zugang zum Internet vereinfacht wird. Das Kit verbraucht zudem weniger Strom, hat einen DC-Stromeingang und bietet Download-Geschwindigkeiten von über 100 Mbps. Neben der Antenne enthält das Kit einen Ständer, einen Rohradapter, ein Netzteil und ein Kabel mit USB-C-Anschluss und Barrel-Jack.

Internationale Verfügbarkeit in Planung

Derzeit ist das Starlink Mini-Kit nur in bestimmten Hochnutzungsgebieten erhältlich. Michael Nicolls, Vizepräsident der Starlink-Entwicklungsabteilung, kündigte jedoch an, dass die Produktion des Mini-Kits hochgefahren wird und es bald auch auf internationalen Märkten verfügbar sein wird.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Siehe auch  Mozilla Firefox Unterstützt Jetzt KI-Betriebenes NVIDIA RTX Video
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.