AppsDigitalDigital News

WhatsApp führt endlich Sprachnachrichten-Transkription für Android ein

Zuletzt aktualisiert am 11. Juli 2024 von Marina Meier

Nach über einem Jahr der Verfügbarkeit auf iOS bringt WhatsApp endlich die Funktion zur Transkription von Sprachnachrichten auf Android.

Verfügbarkeit für Beta-Nutzer

Die Transkriptionsfunktion ist jetzt für einige Nutzer der WhatsApp-Beta-Version 2.24.15.5 verfügbar. Wer am Beta-Programm teilnimmt und die Funktion nutzen möchte, kann sie in den Chat-Einstellungen der App aktivieren.

So funktioniert die Transkription

Einige Beta-Tester haben bereits die Möglichkeit, die Transkriptionsfunktion für eingehende und ausgehende Sprachnachrichten zu aktivieren. Zur Nutzung muss ein zusätzliches Datenpaket heruntergeladen werden, um die Privatsphäre zu schützen. Diese Transkriptionen werden direkt auf dem Gerät erstellt, sodass niemand außer dem Nutzer die Sprachnachrichten hören oder die Transkripte lesen kann. Derzeit sind Sprachdatenpakete in Englisch, Spanisch, Portugiesisch (Brasilien), Russisch und Hindi verfügbar.

Siehe auch  Snapchat führt neue Personalisierungsoptionen ein

Ausblick und weitere Sprachen

Die iOS-Version unterstützt bereits eine größere Anzahl von Sprachen, daher ist es wahrscheinlich, dass in Zukunft auch weitere Sprachen für die Android-Version verfügbar sein werden. WhatsApp hat zwar noch keine genauen Details zur breiten Verfügbarkeit mitgeteilt, aber es wird erwartet, dass die Funktion in den kommenden Wochen für alle Nutzer freigegeben wird.

Nützliche Ergänzung und zukünftige Updates

Die Transkriptionsfunktion ist eine äußerst nützliche Ergänzung zu WhatsApp, insbesondere für Nutzer mit Hörproblemen oder in Situationen, in denen das Anhören von Sprachnachrichten nicht möglich ist, wie in lauten Umgebungen oder am Arbeitsplatz.

Zusätzlich führt WhatsApp neue Kontextkarten ein, um Spam in Gruppenchats zu bekämpfen. Es gibt auch Hinweise darauf, dass die Live-Übersetzungsfunktion aus Samsungs Galaxy AI bald in die App integriert werden könnte, was eine nahtlose Übersetzung während Anrufen ermöglichen würde.

Autor

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina schreibt seit einigen Jahren für Elektronik Informationen. Am liebsten berichtet sie über die Bereiche Handys und Tablets.