AppsTechnik News

Microsoft Teams: Bald alles in einer einzigen App?

Zuletzt aktualisiert am 14. März 2024 von Luca Koch

Microsoft steht kurz davor, eine bedeutende Veränderung in der Nutzung seiner beliebten Kollaborationssoftware Teams vorzunehmen. Die neue Version von Microsoft Teams, die derzeit getestet wird, soll das Wechseln zwischen persönlichen und beruflichen Konten erheblich vereinfachen. Mit der Einführung einer einheitlichen App reagiert das Unternehmen auf langjähriges Feedback seiner Nutzerbasis.

Nahtloses Konto-Management

In der neuen Version von Microsoft Teams wird ein Konto-Wechsler integriert, der über den Profilbereich zugänglich ist. Dieser ermöglicht es den Nutzern, mühelos zwischen verschiedenen Mandanten sowie zwischen persönlichen und beruflichen Kontotypen zu wechseln. “Wir haben konstantes Feedback von persönlichen und beruflichen Nutzern erhalten: Ihr bevorzugt eine einzige Teams-App, die es euch ermöglicht, einfach zwischen persönlichen und beruflichen Konten zu wechseln”, erklärte Microsoft in einem Blogbeitrag. Die neue Funktion, die im April für kommerzielle Nutzer ausgerollt wird, ist ein signifikanter Schritt hin zu einer effizienteren und benutzerfreundlicheren Gestaltung der Plattform.

Siehe auch  Android 14 Beta 3 legt bei einigen Pixel-Handys den Fingerabdrucksensor komplett lahm

Zukunftsweisende Funktionen und verbesserte Benachrichtigungen

Die Einheitlichkeit endet nicht beim Konto-Wechsel. In zukünftigen Updates wird es möglich sein, beim Beitritt zu einem Meeting direkt das gewünschte Konto auszuwählen oder sogar an einem Meeting teilzunehmen, ohne angemeldet zu sein. Zusätzlich wird die App das Starten von persönlichen und beruflichen Teams-Konten mit separaten Symbolen in der Taskleiste ermöglichen, was das parallele Verwalten von verschiedenen Konten vereinfacht.

Ein weiterer Bereich, in dem Microsoft Verbesserungen verspricht, sind die Benachrichtigungen. Die überarbeiteten Notifications sollen klar erkennen lassen, von welchem Team eine Benachrichtigung stammt. “Darüber hinaus bieten persönliche Benachrichtigungen mehr Details und ermöglichen klare und einfache Aktionen direkt aus dem Benachrichtigungsbanner”, so Microsoft.

Ein einheitlicher Weg in die Zukunft

Bislang war die Erfahrung für Teams-Nutzer, die sowohl persönliche als auch berufliche Konten nutzen, eher verwirrend. Mit der neuen einheitlichen App strebt Microsoft an, diese Komplexität zu beseitigen. Die Trennung zwischen Microsoft Teams (kostenlos) und Microsoft Teams (Arbeit oder Schule) wird aufgehoben, und in der Zukunft wird es nur noch eine einzige Microsoft Teams-App geben. Diese Neuerung ist Teil eines kommenden Updates für Windows 11, Version 24H2, das später im Jahr erscheinen wird und die Integration der Teams-App in die Taskleiste weiterentwickelt.

Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Fernseher spezialisiert. In diesem Bereich verfügt er über umfassende Erfahrung und ein tiefes Verständnis für die technischen Details und neuesten Entwicklungen. Luca Koch legt großen Wert darauf, immer auf dem neuesten Stand der Technologie zu sein, um seinen Lesern stets aktuelle und fundierte Informationen zu liefern.