KIKI News

Elon Musk plant den Bau eines Supercomputers für xAI

Zuletzt aktualisiert am 27. Mai 2024 von Luca Koch

Gigantische Rechenleistung für zukünftige Chatbots

Elon Musk hat Investoren diesen Monat mitgeteilt, dass seine Firma xAI plant, bis Herbst 2025 einen Supercomputer zu bauen. Dieser soll eine neue, intelligentere Version des Grok-Chatbots antreiben. Laut einem Bericht von The Information bezeichnete Musk den geplanten Supercomputer als eine „Gigafabrik für Rechenleistung“. Diese soll auf zehntausende NVIDIA H100 GPUs zurückgreifen und Milliarden von Dollar kosten.

Ein Quantensprung in der GPU-Nutzung

Musk erklärte, dass die dritte Version von Grok mindestens 100.000 GPUs benötigen wird, was eine Verfünffachung gegenüber den 20.000 GPUs darstellt, die derzeit für die Schulung von Grok 2.0 im Einsatz sind. Das geplante GPU-Cluster soll mindestens viermal so groß sein wie alles, was derzeit von xAI-Konkurrenten genutzt wird.

Siehe auch  Neuer AMD Ryzen AI 300 Chip vorgestellt: Leistungsstarke KI für Notebooks

Neue Fähigkeiten für Grok

Grok befindet sich derzeit in Version 1.5, die im April veröffentlicht wurde. Diese Version ist in der Lage, visuelle Informationen wie Fotografien und Diagramme sowie Text zu verarbeiten. Anfang dieses Monats hat x begonnen, KI-generierte Nachrichtenzusammenfassungen für Premium-Nutzer einzuführen, die von Grok unterstützt werden.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.