HandysTechnik News

Apple liefert iPhone 15 Pro Max mit Android aus

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2023 von Lars Weidmann

Fast zwei Monate nach der Markteinführung der iPhone 15-Serie von Apple, die Rekordeinnahmen verzeichnet, hat sich ein ungewöhnlicher Fall ereignet, der die Lieferung mindestens eines gefälschten Geräts aufdeckt.

Der Redditor theEdmard erwarb über den offiziellen Apple Store im Vereinigten Königreich ein iPhone 15 Pro Max und erlebte eine Überraschung. Trotz Erhalt aller notwendigen Lieferbestätigungen von Apple und Tracking-Details vom Lieferpartner Dynamic Parcel Distribution (DPD), offenbarte sich beim Öffnen der Box eine unerwartete Wendung.

Der Käufer wurde misstrauisch, als er einen vorinstallierten Bildschirmschutz bemerkte, was den Verdacht auf ein potenziell zurückgegebenes Gerät von Apple lenkte. Eine genauere Untersuchung offenbarte jedoch eine beunruhigendere Realität.

Android-Gerät in einer iPhone-Hülle

Beim Einschalten des Smartphones stellte theEdmard schnell fest, dass es sich um ein Android-Gerät in einer iPhone-Hülle handelte. Während des Durchlaufens der Einstellungen erschienen vorinstallierte Apps wie Facebook, TikTok und YouTube auf dem Bildschirm. Der Käufer beschrieb die Erfahrung mit den Worten: „Das Betriebssystem ist fehlerhaft und schrecklich, die Kamera funktioniert wie eine Diashow und stürzt ab, wenn man irgendein UI-Element auf dem Bildschirm zu nutzen versucht.“

Siehe auch  Oppo enthüllt neues Flaggschiff: Das Find X7 Ultra - doch es gibt einen Haken

Aus Vorsicht verzichtete der Nutzer darauf, sich in irgendwelche Konten, einschließlich Apple ID und Apple Wallet, einzuloggen und erkannte die potenziellen Risiken im Zusammenhang mit unbefugtem Zugriff auf persönliche Daten. Hauptmotivation für das Teilen der Geschichte ist es, andere zu warnen, mit der Bemerkung: „Es gibt viele Menschen, die diese Telefone erhalten, und einige könnten denken, es sei legitim, und sich dann mit ihren Apple IDs, Facebook-Konten, Google usw. einloggen.“

Der Käufer hat Apple umgehend über die Fälschung informiert und wartet auf eine Antwort. Ein gefälschtes iPhone direkt aus dem offiziellen Apple Store zu erhalten, ist äußerst ungewöhnlich. Der Lieferservice versicherte dem Käufer, dass „die Box ordnungsgemäß versiegelt war und daher nie geöffnet oder manipuliert wurde“, was die Verantwortung über ihren Zuständigkeitsbereich hinaus verlagert.

Autor

  • Lars Weidmann

    Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Am liebsten schreibt er über die Themen Smartphones und Digitales.

    Alle Beiträge ansehen
Avatar-Foto

Lars Weidmann

Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Am liebsten schreibt er über die Themen Smartphones und Digitales.