AppsTechnik News

Panne bei Apple: App Store Connect zeigt Einnahmen in Millionenhöhe an

Zuletzt aktualisiert am 14. April 2024 von Michael Becker

Entwickler von Apps, die im App Store von Apple gelistet sind, erlebten kürzlich eine unerwartete Überraschung. Durch einen Softwarefehler in App Store Connect, der Plattform, die Entwicklern ermöglicht, Verkaufsberichte zu prüfen und Analysen ihrer Apps durchzuführen, wurden ihnen irrtümlich Einnahmen in Millionenhöhe angezeigt. Dieser Fehler führte zu extremen Schwankungen in der Anzeige der Einnahmen innerhalb weniger Stunden.

Technische Details des Fehlers

App Store Connect bietet Entwicklern die Möglichkeit, ihre Verkaufsberichte einzusehen, App-Analysen durchzuführen und Nutzer zum Testen von Apps über TestFlight einzuladen. Der Fehler trat in der 24-Stunden-Ansicht der Einnahmen auf, wo normalerweise die Tageseinnahmen dargestellt werden. Innerhalb dieser Ansicht wurden plötzlich extreme Schwankungen sichtbar, die innerhalb weniger Stunden Einnahmen in der Höhe von 2 Millionen bis zu 10,5 Millionen Dollar anzeigten.

Siehe auch  Führt Google bald kostenpflichtige Suchergebnisse ein?

Millionen auf dem Papier

In einigen Fällen zeigte App Store Connect Einnahmen an, die 999% über dem realen Wert lagen. Entwickler wie Jeff Johnson und James Thomson sahen Einnahmen von bis zu 10,5 Millionen Dollar auf ihren Übersichten, was zu erheblicher Verwirrung führte. Johnson teilte in sozialen Medien mit, es sei der “beste Tag seines Lebens”, obwohl es sich nur um einen Anzeigefehler handelte.

Risiken durch automatisierte Werbeausgaben

Der Fehler hat auch praktische Auswirkungen. Viele Entwickler nutzen automatisierte Systeme, die Werbeausgaben basierend auf den erwarteten Einnahmen steuern. Durch die fehlerhaft hohen Einnahmenzahlen könnten somit unbeabsichtigt hohe Beträge für Werbung ausgegeben werden, welche zu finanziellen Verlusten führen können.

Maßnahmen von Apple

Apple hat auf das Problem reagiert und arbeitet an einer Lösung. Kürzlich wies das Unternehmen auf seiner Support-Seite darauf hin, dass der Fehler bekannt sei. Apple arbeitet mit Hochdruck, an einer Behebung des Fehlers.

Siehe auch  Galaxy AI: Samsungs KI-Plattform erreicht ältere Geräte

Autor

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein Technik-Enthusiast, der schon seit mehreren Jahren für verschiedene Technikmagazine schreibt.