GadgetsNews

Acer stellt neue SpatialLabs Eyes Stereo-Kamera vor: 3D-Fotos und -Videos im Fokus

Zuletzt aktualisiert am 31. Mai 2024 von Luca Koch

Acer hat die neue SpatialLabs Eyes Stereo-Kamera präsentiert, die speziell für Nutzer entwickelt wurde, die 3D-Fotos und -Videos aufnehmen möchten. Diese kompakte und tragbare Kamera ermöglicht es nicht nur, 3D-Inhalte zu erstellen, sondern auch Livestreams in 3D auf Plattformen wie YouTube zu übertragen und 3D-Videoanrufe über Teams, Zoom und Google Meet zu führen. Die Kamera misst 10,2 x 6,6 x 2,3 cm und ist damit ideal für den mobilen Einsatz geeignet.

Hochauflösende Bilder und vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Die Kamera bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln pro Auge und ist in einem wetterfesten Gehäuse untergebracht, das zudem einen eingebauten Selfie-Spiegel enthält. Für Hobbyfotografen bietet die Kamera eine elektronische Bildstabilisierung (EIS) sowie eine automatische und Touch-Fokus-Funktion. Erfahrene Fotografen können hingegen im manuellen Modus ihre Aufnahmen individuell anpassen, indem sie ISO, Weißabgleich und Verschlusszeit einstellen.

Siehe auch  M4 iPad Pro: Benchmarks zeigen deutlichen Leistungssprung

Vielfältige 3D-Kompatibilität und Preisgestaltung

Das 3D-Livestreaming wird durch die Version 3.0 des Acer SpatialLabs Players ermöglicht, während hochauflösende 3D-Videoanrufe über das Acer SpatialLabs Video Call Widget realisiert werden. Die Kamera ist selbstverständlich mit Acers eigenen SpatialLabs-Geräten kompatibel, einschließlich Laptops mit brillenfreien 3D-Bildschirmen. Doch auch auf anderen AR- oder VR-Headsets sowie 3D-Projektoren von Drittanbietern können die 3D-Inhalte betrachtet werden.

Die Acer SpatialLabs Eyes Stereo-Kamera wird im dritten Quartal des Jahres auf den Markt kommen und in den USA und Europa jeweils zu einem Preis von 549 US-Dollar bzw. 549 Euro erhältlich sein.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

  • Luca Koch

    Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.

    Alle Beiträge ansehen
Siehe auch  Das Aus für das Spotify Car Thing bis Ende 2024
Avatar-Foto

Luca Koch

Luca Koch ist als Redakteur für das Magazin Elektronik Informationen tätig und hat sich auf das Thema Künstliche Intelligenz spezialisiert, schreibt jedoch auch über andere Technik-Themen.