AppsTechnikTechnik News

Google bringt zugänglichere Suchfunktion im Play Store

Zuletzt aktualisiert am 25. März 2024 von Michael Becker

Google unternimmt Schritte, um das Design seiner Kernanwendungen zu vereinheitlichen und zu verbessern. Eine signifikante Änderung, die in der Google Play Store-App implementiert wird, betrifft die Platzierung der Suchfunktion, die nun leichter zugänglich sein soll.

Zugänglichere Suchfunktion im Google Play Store

Die Umgestaltung des Google Play Stores, die bereits im Dezember 2023 mit ersten Tests begann, hat einen signifikanten Fokus: die Optimierung der Suchfunktion. Indem das Suchsymbol in die untere Navigationsleiste verschoben wurde, ist es nun für die Nutzer einfacher, die Suchfunktion mit nur einer Hand zu erreichen. Diese Anpassung ist besonders für Benutzer von Galaxy-Geräten interessant, die als einige der ersten diese Änderung erleben dürfen.

Siehe auch  Neue Batterieüberwachung für iPads

Die Neuerung der Suchleiste im Detail

Mit der Einführung der neuen Suchleiste erhöht sich die Anzahl der Icons in der unteren Leiste des Google Play Stores auf fünf. Die bisherigen Icons – Spiele, Apps, Angebote und Bücher – werden nun um die Suchfunktion ergänzt. Die Neugestaltung bringt jedoch einen unerwarteten Twist: Die Suchleiste selbst befindet sich weiterhin am oberen Bildschirmrand, wenn man die Suchfunktion aktiviert. Dies mag auf den ersten Blick verwirrend erscheinen, da die Suchleiste und die Suchergebnisse auf zwei unterschiedlichen Ebenen positioniert sind. Zusätzlich bietet die neue Suchseite Vorschläge und zeigt Trendsuchen aus der ganzen Welt an, was die Entdeckung neuer Apps und Spiele erleichtert.

Implementierung und Verfügbarkeit

Diese Designänderung ist in der neuesten Version des Google Play Stores, Version 40.1.19-31, integriert. Es ist jedoch zu beachten, dass diese Version schrittweise ausgerollt wird und nicht sofort für alle Android-Nutzer verfügbar ist. Es könnte daher einige Wochen dauern, bis diese aktualisierte Benutzeroberfläche auf Ihrem Gerät sichtbar wird.

Autor

Avatar-Foto

Michael Becker

Michael Becker ist ein Technik-Enthusiast, der schon seit mehreren Jahren für verschiedene Technikmagazine schreibt.