Handys

Samsung Galaxy S23 Kamera-Bug noch immer da: Über 80% der Geräte betroffen?

Zuletzt aktualisiert am 1. September 2023 von Lars Weidmann

Samsungs neuste Galaxy-Reihe, die S23-Geräte, haben teilweise einen ärgerlichen Fehler an der Kamera. Besonders betroffen ist wohl das Samsung Galaxy S23 Plus. Eine aktuelle Umfrage zeigt erschreckende Ergebnisse: über 80% der befragten haben den Unschärfe-Fehler an der Kamera ihres S23.

Ein zwischenzeitlich erschienenes Update konnte das Problem bei einigen Usern deutlich reduzieren, jedoch klagen noch immer viele das Unschärfe-Problem der Kamera.

Viele Fehler an Galaxy S23 Reihe

Samsung hat Anfang des Jahres die neuesten Modelle seiner Flaggschiffserie vorgestellt, nur wenige Monate nach der Enthüllung seiner neuen Falttelefone: Das Samsung Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra. Im letzten Jahr hat uns die Galaxy S22-Serie schließlich umgehauen, und dieses Jahr hat Samsung das Beste seines Designs in alle drei Modelle integriert.

Doch schon wenige Wochen nach Release, häufen sich die Beschwerden über die S23-Reihe. Zum einen gibt es zur Kamera Hinweise darauf, dass mit der Kamera des S23 Ultra falsche Details geschärft werden. Dazu ist das Display in der Kritik, es soll sogar Augenbeschwerden bis hin zu Kopfschmerzen verursachen. Neuerdings wird auch das Mondfoto in Frage gestellt, mit dem die S23-Serie beworben wurde. Und jetzt beschweren sich viele User erneut über die Kamera. Denn diese haben ein weiteres Problem, den sogenannten “Unschärfebanane-Bug”.

Die Samsung Galaxy S23-Reihe

Das Samsung Galaxy S23 ist eines der drei neuen Flaggschiffmodelle von Samsung, die Anfang 2023 vorgestellt wurden. Es hat ein minimalistisches Design, das sich an dem der Galaxy S22 Ultra orientiert, und verfügt über ein hervorstehendes Kameraobjektiv.

Das S23 ist das kleinste Modell der Serie, aber es beeindruckt mit einer Vielzahl von Funktionen, darunter ein hochauflösendes Display, eine schnelle Performance und eine verbesserte Kamera. Es gilt als eines der besten Android-Handys auf dem Markt im Jahr 2023 und eine großartige Wahl für diejenigen, die ein leistungsstarkes und handliches Smartphone suchen.

Was ist der Unschärfebanane-Bug?

Der sogenannte “Unschärfebanane”-Fehler tritt bei einigen Exemplaren des Samsung Galaxy S23 und S23+ auf, die derzeit produziert werden. Dieser Fehler betrifft insbesondere Weitwinkelaufnahmen mit dem 1x-Objektiv. Bei Aufnahmen im Nahbereich und bei einigen Geräten auch bei größeren Abständen zur fotografierten Kulisse, wird ein bogenförmiger Unschärfebereich im oberen Drittel angezeigt.

Siehe auch  Google Android Bewegungsprofile im Vergleich zu denen des Apple iPhone

Bei einigen Geräten treten zusätzlich Ecken- und/oder Randunschärfen auf. Dieser Fehler tritt bei relativ vielen Exemplaren auf, was bedeutet, dass es sich nicht um ein vereinzeltes Problem handelt. Samsung arbeitet daran, eine Lösung für das Problem zu finden und bietet betroffenen Kunden eine Reparatur oder ein Austauschgerät an.

Ein Beispielbild findet man in diesem Thread, dort lässt sich sehr gut im oberen Bildrand der Unschärfe-Effekt erkennen. Bei einem Handy in dieser Preisklasse, ist das sehr ärgerlich.

Wie viele User sind betroffen?

In dem Forum Android-Hilfe.de wurde eine Umfrage durchgeführt, um zu ermitteln, wie viele User von diesem Problem betroffen sind. Dabei kamen folgende Ergebnisse zum Vorschein.

Die Umfrage zeigt, dass eine signifikante Anzahl von Benutzern des Samsung Galaxy S23 und S23+ von dem “Unschärfebanane”-Fehler betroffen ist. Insgesamt haben 82% der Befragten angegeben, dass ihr Gerät von dem Fehler beeinträchtigt ist, während nur 8% der Befragten angaben, dass ihr Gerät nicht von dem Problem betroffen ist. Dies deutet darauf hin, dass es sich bei dem “Unschärfebanane”-Fehler nicht um ein vereinzeltes Problem handelt, sondern dass es eine relativ große Anzahl von betroffenen Geräten gibt.

Unter den Befragten, die von dem Fehler betroffen sind, gaben 41% an, dass sie stark betroffen sind und 41% eine leichte Beeinträchtigung erfahren. Nur eine kleine Anzahl der Befragten (17%) gab an, dass der Fehler für ihre Anwendungsbereiche nicht relevant sei und daher nicht störend ist.

Die Antworten in Bezug auf die Störung durch den Fehler waren jedoch deutlich unterschiedlich. 43% der Befragten gaben an, dass der Fehler sie sehr stört, was darauf hindeutet, dass es für einige Benutzer ein großes Problem darstellt. Andererseits gaben 20% der Befragten an, dass der Fehler für sie nicht störend ist, da er für ihre Anwendungsbereiche nicht relevant ist.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Umfrage auf eine relativ kleine Stichprobe von Benutzern beschränkt ist und daher nicht als repräsentativ für alle Benutzer des Samsung Galaxy S23 und S23+ betrachtet werden kann. Es ist möglich, dass es eine breitere Palette von Erfahrungen gibt, die nicht in dieser Umfrage erfasst wurden.

Trotzdem zeigt diese Umfrage, dass der “Unschärfebanane”-Fehler ein signifikantes Problem für viele Benutzer des Samsung Galaxy S23 und S23+ darstellt und dass viele von ihnen sich von dem Fehler gestört fühlen. Es bleibt abzuwarten, wie Samsung auf diese Berichte über den Fehler reagieren wird und ob eine Lösung für das Problem gefunden werden kann, um die Erfahrung der Benutzer zu verbessern.

Siehe auch  Warum wird es nie wieder ein iPhone mini geben?

Was kann ich tun, wenn mein Handy betroffen ist?

Wenn ein Käufer des Samsung Galaxy S23 oder S23+ von dem “Unschärfebanane”-Fehler betroffen ist, gibt es mehrere Schritte, die er unternehmen kann. Zunächst kann der Käufer versuchen, das Problem durch ein Software-Update oder eine Neuinstallation der Kamera-App zu beheben. Wenn dies nicht funktioniert, kann der Käufer Samsung kontaktieren und eine Reparatur oder ein Austauschgerät anfordern. In einigen Fällen kann es auch möglich sein, das Gerät zurückzugeben und eine Rückerstattung oder einen Umtausch zu erhalten.

Wenn alle diese Schritte fehlschlagen, kann der Käufer auch rechtliche Schritte gegen Samsung unternehmen. Gemäß dem deutschen Gesetz stehen Verbrauchern verschiedene Rechte zu, wenn sie fehlerhafte oder mangelhafte Produkte erworben haben.

Wenn das Gerät nicht wie angekündigt funktioniert oder einen Mangel aufweist, hat der Käufer das Recht auf eine kostenlose Reparatur oder einen Austausch des Geräts. Wenn auch dies nicht möglich ist, hat der Käufer das Recht auf eine Rückerstattung des Kaufpreises. Wichtig ist jedoch, dass Sie als Käufer zuerst den Händler kontaktieren sollten, bei dem Sie Ihr Gerät gekauft haben.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Käufer in der Regel zunächst Samsung die Möglichkeit geben muss, das Problem zu beheben, bevor er rechtliche Schritte einleitet. Wenn Samsung nicht in der Lage ist, das Problem zu lösen, kann der Käufer eine Beschwerde bei der Verbraucherzentrale oder anderen zuständigen Stellen einreichen und rechtliche Schritte gegen Samsung einleiten.

Der Ratgeber vom Verbraucherschutz klärt noch umfangreicher über Ihre Rechte und Pflichten auf.

Umfrage – Haben Sie auch den Kamerfehler?

Wir brauchen Ihre Mithilfe! Wir möchten herausfinden, wie viele unserer Leser von diesem Problem betroffen sind. Speziell möchten wir auf Wunsch eines Lesers erfahren, ob auch andere Nutzer der S23 Ultra von dem Kamera-Fehler betroffen sind. Wir möchten Sie deshalb bitten, ob der nachfolgenden Frage Ihre Antwort anzugeben. Wir danken für Ihre Mithilfe!

[yop_poll id=”1″]

Fazit

Samsung hat mit der Galaxy S23-Serie erneut leistungsstarke Smartphones auf den Markt gebracht, die mit vielen Funktionen und einem minimalistischen Design überzeugen. Allerdings sind bereits einige Wochen nach dem Release Berichte über verschiedene Probleme aufgetaucht, darunter die falsche Schärfung von Details und Augenbeschwerden durch das Display.

Besonders auffällig ist jedoch der sogenannte “Unschärfebanane”-Fehler, der bei einigen Exemplaren des Samsung Galaxy S23 und S23+ auftritt. Eine Umfrage in einem Forum zeigt, dass eine signifikante Anzahl von Benutzern von diesem Problem betroffen ist und dass der Fehler für einige Benutzer ein großes Problem darstellt.

Siehe auch  iPhone-Nutzer behalten ihre Handys länger als Android-Nutzer

Betroffene Käufer können versuchen, das Problem durch Software-Updates oder Neuinstallationen der Kamera-App zu beheben. Wenn dies nicht funktioniert, kann der Käufer Samsung kontaktieren und eine Reparatur oder ein Austauschgerät anfordern. In einigen Fällen kann es auch möglich sein, das Gerät zurückzugeben und eine Rückerstattung oder einen Umtausch zu erhalten. Wenn alle diese Schritte fehlschlagen, kann der Käufer rechtliche Schritte gegen Samsung einleiten.

Verbrauchern stehen in diesem Fall verschiedene Rechte zu, die im deutschen Gesetz verankert sind. Wichtig ist jedoch, dass der Käufer in der Regel zunächst Samsung die Möglichkeit geben muss, das Problem zu beheben, bevor er rechtliche Schritte einleitet. Es ist ratsam, sich vorab über die eigenen Rechte und Pflichten zu informieren, um im Falle eines Problems angemessen handeln zu können.

Häufige Fragen

Was ist der “Unschärfebanane”-Bug?

Der “Unschärfebanane”-Bug ist ein Kameraproblem, das bei einigen Exemplaren des Samsung Galaxy S23 und S23+ auftritt. Bei Weitwinkelaufnahmen mit dem 1x-Objektiv kann ein bogenförmiger Unschärfebereich im oberen Drittel angezeigt werden. Bei einigen Geräten treten zusätzlich Ecken- und/oder Randunschärfen auf.

Wie viele Benutzer sind von dem Problem betroffen?

Laut einer Umfrage im Forum Android-Hilfe.de sind 82% der Befragten von dem Problem betroffen. Unter den Betroffenen gaben 41% an, dass sie stark betroffen sind und 41% eine leichte Beeinträchtigung erfahren. Nur eine kleine Anzahl von 17% gab an, dass der Fehler für ihre Anwendungsbereiche nicht relevant sei und daher nicht störend ist.

Was kann ich tun, wenn mein Samsung Galaxy S23 betroffen ist?

Zunächst können Sie versuchen, das Problem durch ein Software-Update oder eine Neuinstallation der Kamera-App zu beheben. Wenn dies nicht funktioniert, können Sie Samsung kontaktieren und eine Reparatur oder ein Austauschgerät anfordern. In einigen Fällen kann es auch möglich sein, das Gerät zurückzugeben und eine Rückerstattung oder einen Umtausch zu erhalten. Wenn alle diese Schritte fehlschlagen, können Sie rechtliche Schritte gegen Samsung unternehmen.

Welche rechtlichen Schritte können gegen Samsung unternommen werden?

Gemäß dem deutschen Gesetz stehen Verbrauchern verschiedene Rechte zu, wenn sie fehlerhafte oder mangelhafte Produkte erworben haben. Wenn das Gerät nicht wie angekündigt funktioniert oder einen Mangel aufweist, hat der Käufer das Recht auf eine kostenlose Reparatur oder einen Austausch des Geräts. Wenn auch dies nicht möglich ist, hat der Käufer das Recht auf eine Rückerstattung des Kaufpreises. Wichtig ist jedoch, dass Sie als Käufer zuerst den Händler kontaktieren sollten, bei dem Sie Ihr Gerät gekauft haben. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Käufer in der Regel zunächst Samsung die Möglichkeit geben muss, das Problem zu beheben, bevor er rechtliche Schritte einleitet.

Was kann ich tun, um den “Unschärfebanane”-Bug zu vermeiden?

Der “Unschärfebanane”-Bug tritt nur bei einigen Exemplaren des Samsung Galaxy S23 und S23+ auf. Sie können sich vor dem Kauf eines Geräts überprüfen, ob dieses Problem auftritt, indem Sie Erfahrungsberichte und Kundenrezensionen lesen. Wenn Sie bereits ein betroffenes Gerät besitzen, können Sie die oben genannten Schritte unternehmen, um das Problem zu beheben.

Avatar-Foto

Lars Weidmann

Lars Weidmann ist ein Technik-Enthusiast, der sich für eine Vielzahl von Themen im Bereich Technologie begeistert. Sein Interesse an Technik begann bereits in jungen Jahren, als er zum ersten Mal einen Computer benutzte und sich sofort für dessen Funktionsweise und Möglichkeiten begeisterte. Fragen, Kritik oder Anregungen zu meinem Artikel? Schreiben Sie mir unter [email protected] Seine Begeisterung für Technologie und seine Fähigkeit, komplexe Konzepte verständlich zu erklären, machen ihn zu einem geschätzten Autor und Experten auf seinem Gebiet.