Handys

Meistern Sie die Google Pixel 7 Pro Kamera: Tipps für atemberaubende Fotos

Zuletzt aktualisiert am 6. September 2023 von Lars Weidmann

Das Google Pixel 7 Pro steht ganz oben auf unserer Liste der besten Android-Smartphones, vor allem aufgrund seiner phänomenalen Kamera. Obwohl es eine Vielzahl leistungsstarker Funktionen bietet, sollte die Kamera Ihr Fokus sein. Allerdings kann es schwierig sein, die Kamera des Google Pixel 7 Pro effektiv zu nutzen, wenn Sie mit den Funktionen nicht vertraut sind. Diese Anleitung führt Sie durch die wichtigsten Tipps, um mit der Kamera herausragende Fotos zu machen.

Verwenden Sie den 2-fach-Zoom für unglaubliche Porträtaufnahmen

Google hat zwar die primäre Samsung GN1-Kamera, die im Google Pixel 6 verwendet wurde, nicht aufgerüstet, aber das Unternehmen konnte eine neue Software-Funktion hinzufügen, die sie beim Zoomen auf bestimmte Ebenen besser nutzt.

Beim Fotografieren mit 1-fach-Zoom kombiniert die 50-Megapixel-Kamera automatisch vier Pixel zu einem und erstellt so ein 12,5-Megapixel-Foto mit mehr Details und Licht als üblich. Bei 2-fach-Zoom nehmen Sie ein ungefähr 12,5-Megapixel-Foto mit dem Sensor auf. Das bedeutet, dass Google Ihnen ein Bild in voller Auflösung mit 2-fach-Zoom ohne zusätzliche Arbeit Ihrerseits liefert. Sie können mit einer Pinch-Geste zoomen oder die 2-fach-Zoom-Verknüpfung über dem Auslöser antippen. Lesen Sie auch: Sind mehr Megapixel auch wirklich besser?

Die Frage bleibt: Warum sollten Sie sich für 2-fach-Zoom entscheiden, anstatt näher an die Person heranzugehen, die Sie porträtieren möchten? Die GN1-Kamera bietet eine äquivalente Brennweite von etwa 23 mm, was im Vergleich zu dem, was professionelle Fotografen für Porträts verwenden, immer noch ein relativ weiter Winkel ist.

Die 2-fach-Zoom-Option bringt Sie näher an den Look eines professionellen Fotografen und sorgt für ein schmeichelhafteres Bild Ihres Motivs mit weniger verzerrten Gesichtszügen. Glauben Sie uns nicht einfach, probieren Sie es selbst aus, und seien Sie versichert, dass Sie auf dem Google Pixel 7 Pro keine erkennbare Bildqualität verlieren.

Wenn Sie noch weiter gehen möchten, fügt die Option “Porträt” automatisch digitale Unschärfe zum Hintergrund Ihres Motivs hinzu und sorgt so für ein noch professionelleres Porträt. Obwohl es nicht perfekt ist, ist es eine großartige Möglichkeit, den Fokus wie bei einer Kamera einzustellen.

Nehmen Sie mit dem Super Res Zoom des Google Pixel 7 Pro Details aus der Nähe auf

Die Kamera des Google Pixel 7 Pro ist nicht nur bei 2-fach- und 5-fach-Zoom großartig. Wenn Sie bis zu 5-fach heranzoomen, kombiniert Google intelligent das, was Ihre Teleobjektivkamera und Ihre Hauptkamera sehen, um das Beste aus beiden Sensoren zu nutzen und ein präziseres und weniger pixeliges Bild zu erzeugen. Während Sie fotografieren, arbeitet diese Technologie im Hintergrund. Sie bemerken kein störendes Flackern oder Ruckeln, wenn die Kameras wechseln oder Bilder zusammensetzen.

Stattdessen erhalten Sie nur ein großartiges Ergebnis. Über 5-fach-Zoom hinaus kombiniert Google weiterhin Bilder von allen Kamerasensoren, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, zusammen mit etwas KI- und maschinellem Lernen. Dies ermöglicht Ihnen, bis zu 30-fach zu zoomen. Möglicherweise möchten Sie diese Ergebnisse nicht auf Leinwand drucken, da ihnen die Details fehlen, aber sie ermöglichen Ihnen Aufnahmen, die Sie sonst verpassen würden.

Das Google Pixel 7 bietet viele Kameraeinstellungen
Das Google Pixel 7 Pro bietet viele Kameraeinstellungen

Mit dieser Technik behauptet Google, dass Sie bis zu 10-fach zoomen können und immer noch Ergebnisse erhalten, die mit einer optischen 10-fach-Zoomkamera eines Smartphones vergleichbar sind. Selbst bei 30-fach erhalten Sie etwas Besseres als durch das nachträgliche Zuschneiden Ihres Bildes.

Setzen Sie auf Details mit dem Macro Focus des Pixel 7 Pro

Eine der Funktionen, die durch die neue Ultraweitwinkelkamera ermöglicht werden, ist der Macro Focus-Modus des Google Pixel 7 Pro. Wenn Sie nah genug an ein Objekt oder Motiv herangehen, wechselt die Google-Kamera automatisch zur Ultraweitwinkelkamera. Sie kann Ihnen scharfe Bilder in einem näheren Bereich als das Hauptobjektiv liefern, sodass Sie schöne Aufnahmen der feinen Details machen können, die Sie interessieren könnten. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie gerne Blumen, Wassertropfen, Schneeflocken oder Insekten fotografieren.

Siehe auch  Display-Revolution: Samsung kündigt rollbare OLED-Displays für Handys an

Wenn Sie mehr Kontrolle darüber haben möchten, wann die Makrokamera aktiviert wird, tippen Sie auf die Einstellungsschaltfläche in der oberen linken Ecke der Google-Kamera. Wählen Sie dann eine der drei Optionen im Bereich Macro Focus:

  • Aus: Die Kamera wechselt nicht automatisch in den Makromodus.
  • Auto: Der Makrofokus wird nur aktiviert, wenn Sie die Kamera nah an Ihr Motiv heranbringen.
  • An: Der Makrofokus bleibt aktiviert. Dies ist nützlich bei komplizierten Aufnahmen, bei denen Sie sich nicht immer nah genug am Motiv halten können.

Beheben Sie unscharfe Aufnahmen mit Photo Unblur

Das Google Pixel 7 Pro und sein kleineres Pendant bieten eine neue Funktion namens Photo Unblur. Damit können leicht unscharfe Bilder automatisch retuschiert werden, sodass sie so aussehen, als wären sie von Anfang an scharf. Wenn das Foto nicht hoffnungslos unscharf ist, erhalten Sie gute Ergebnisse, insbesondere wenn Sie Ihre Bilder nur auf einem Smartphone betrachten. Das Beste daran ist, dass Sie diese Funktion auch auf ältere Bilder anwenden können, die Sie in Ihre Google Fotos-Bibliothek hochgeladen haben. So geht’s:

  • Öffnen Sie die Google Fotos-App.
  • Tippen Sie auf das Foto, das Sie entwirren möchten.
  • In der Vollbildansicht des Fotos tippen Sie auf die Bearbeiten-Schaltfläche.
  • Gehen Sie zum Abschnitt Tools, um die Option “Entwirren” zu finden. Sie könnte auch unter den Vorschlägen zu finden sein.
  • Ihr Google Pixel 7 Pro nutzt seine maschinelle Lernmagie, um das Foto zu korrigieren.
  • Tippen Sie auf die Schaltfläche “Als Kopie speichern”, wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.
Einstellungen der Kamera des Pixel 7 Pro
Machen Sie sich mit den Einstellungen der Kamera des Pixel 7 Po vertraut

Speichern Sie private Fotos in einem sicheren Ordner auf Ihrem Google Pixel 7 Pro

Manche Bilder sind nicht für die Cloud bestimmt. Google möchte Ihnen glauben machen, dass dies für Bilder von Geschenken gilt, die Sie Ihren Lieben nicht zeigen möchten, aber dies gilt auch für persönliche Fotos, die am besten privat bleiben. Sie können Ihre Google-Kamera so einstellen, dass das nächste aufgenommene Bild an einem sicheren Ort gespeichert wird, der nur mit Ihrem Fingerabdruck geöffnet werden kann. Hier ist, was Sie tun müssen:

  • Öffnen Sie die Google-Kamera-App.
  • Tippen und halten Sie die runde Galerie-Verknüpfung rechts neben dem Auslöser.
  • Wählen Sie im Menü, das erscheint, die Option “Gesperrter Ordner”.
  • Sie werden aufgefordert, Ihren gesperrten Ordner einzurichten. Tippen Sie auf die Schaltfläche “Zu Google Fotos gehen”, um fortzufahren.
  • Sie werden aufgefordert, Ihren Fingerabdruck zur Einrichtung zu bestätigen.
  • Wenn Sie fertig sind, gehen Sie zurück zur Kamera und wählen Sie die Option “Gesperrter Ordner”, in dem neue Bilder gespeichert werden.

Ihre sensiblen Bilder werden von Ihrer Kamera in Ihren sicheren Ordner gespeichert. Darin können Sie die Bilder nur verschieben oder löschen. Sie können sie nicht bearbeiten, keine Bildschirmfotos von Ihren Bildern machen, und Sie müssen sich authentifizieren, um den Ordner zu öffnen. Die Fotos in diesem Ordner befinden sich ausschließlich im Speicher Ihres Telefons. Wenn Sie Ihr Telefon verlieren oder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, verlieren Sie den Zugriff auf diese Bilder, es sei denn, Sie verschieben sie zuvor aus dem Ordner.

Nehmen Sie Ihr Google Pixel 7 Pro mit auf eine Astrofotografie-Sitzung

Das Google Pixel 7 Pro ist der perfekte Begleiter für eine wolkenfreie Nacht fernab der Zivilisation. Google Pixel-Smartphones bieten schon lange unglaubliche Möglichkeiten für Nachtaufnahmen, und das Pixel 7 Pro bringt die rechnergestützte Fotobearbeitung auf ein neues Level. Um mit der Astrofotografie zu beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie weit genug von künstlichen Lichtquellen entfernt sind und legen Sie entweder Ihr Telefon auf ein Stativ oder stellen Sie es fest auf, damit es nicht verrutscht.

Google schlägt automatisch vor, den Astrofotografie-Modus zu verwenden. Wenn Sie ihn verwenden, macht die Kamera eine Langzeitbelichtung, die einige Minuten dauert, um aufgenommen zu werden. Das Ergebnis ist atemberaubend und ermöglicht es Ihnen, die Sterne klar zu sehen, ohne dass Sie eine professionelle Kameraausrüstung oder Einstellungen herumspielen müssen.

Erstellen Sie filmähnliche Videos mit Cinematic Blur

Das Google Pixel 7 Pro enttäuscht Sie nicht, wenn Sie mehr an Videos als an Fotografie interessiert sind. Die neue Generation der Pixel-Smartphones bringt einen neuen Modus namens Cinematic Blur mit, der den Ihnen bekannten Porträtmodus für Fotos auf Videos anwendet. Um damit zu beginnen, befolgen Sie diese Schritte:

  • Öffnen Sie die Google-Kamera-App.
  • Wischen Sie auf dem unteren Moduskarussell unterhalb des Auslösers nach links und wählen Sie “Cinematic”.
  • Tippen Sie auf die Auslösetaste, um mit der Videoaufnahme zu beginnen.
  • Der Hintergrund wird automatisch in diesem Modus unscharf gestellt.
Siehe auch  Samsung's Zukunftspläne: Kleiner, Günstiger und im Duell mit dem iPhone Pro

Die Verwendung der Cinematic-Option ist etwas anspruchsvoller als die normale Videografie. Stellen Sie sicher, dass Sie ein klares Motiv im Vordergrund haben, um den besten Effekt zu erzielen. Dies hilft dem Algorithmus festzustellen, worauf er sich konzentrieren soll. Andernfalls erhalten Sie einen Effekt mit jagendem Fokus, bei dem Ihr Video zwischen unscharf und scharf wechselt.

Die wichtigsten Kamera Einstellungen

Die Kamera Einstellungen Ihres Google Pixel 7 Pro spielen eine wichtige Rolle bei der Erstellung hochwertiger Fotos. Mit den richtigen Einstellungen können Sie noch mehr aus Ihrer Kamera herausholen und beeindruckende Bilder aufnehmen. Hier sind einige der wichtigsten Kamera Einstellungen, die Sie kennen sollten:

1. Automatischer Modus

Der automatische Modus ist die Standardeinstellung Ihrer Kamera und eignet sich für die meisten Aufnahmesituationen. Hierbei werden alle Kameraeinstellungen automatisch an die Lichtverhältnisse Ihrer Umgebung angepasst.

2. Pro-Modus

Der Pro-Modus gibt Ihnen mehr Kontrolle über die verschiedenen Einstellungen und ermöglicht es Ihnen, Ihre Fotos individueller zu gestalten. Hier können Sie den Weißabgleich, die Belichtungszeit, ISO und vieles mehr manuell einstellen.

  • Tipp: Verwenden Sie den Pro-Modus, wenn Sie in schwierigen Lichtverhältnissen fotografieren oder wenn Sie spezielle Effekte erzielen möchten.

3. HDR-Modus

Der HDR-Modus (High Dynamic Range) eignet sich besonders gut für Landschaftsfotos oder Situationen mit hohem Kontrast. Hierbei werden mehrere Fotos mit unterschiedlicher Belichtung aufgenommen und zu einem Bild zusammengefügt, das sowohl in den hellen als auch in den dunklen Bereichen detaillierte Informationen enthält.

  • Tipp: Verwenden Sie den HDR-Modus, wenn Sie helle oder dunkle Stellen in Ihren Fotos haben, die keine Details aufweisen.

Mit diesen Einstellungen können Sie Ihre Kamera besser kennenlernen und beeindruckende Fotos aufnehmen. Wählen Sie je nach Situation den Modus, der am besten zu Ihrer Aufnahme passt.

Auflösung und Bildformat

Die Auflösung und das Bildformat sind wichtige Einstellungen, um die Qualität Ihrer Fotos auf dem Google Pixel 7 Pro zu verbessern. Die Auflösung bezieht sich auf die Anzahl der Pixel, die in einem Foto enthalten sind, und hat einen direkten Einfluss auf die Bildqualität.

Das Bildformat bestimmt das Seitenverhältnis Ihres Fotos und ist auch wichtig für den Druck oder die Anzeige auf verschiedenen Geräten. Sie können aus verschiedenen Auflösungen und Bildformaten auf Ihrem Google Pixel 7 Pro wählen.

Auflösung Bildformat
12,2 MP 4:3
28,0 MP 16:9
12,2 MP 1:1

Die 4:3-Auflösung und das 1:1-Bildformat sind ideal für den Druck, während die 16:9-Auflösung für die Anzeige auf Breitbildgeräten geeignet ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine höhere Auflösung eine größere Dateigröße bedeutet und mehr Speicherplatz auf Ihrem Telefon benötigt. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Speicherplatz haben und wählen Sie die Auflösung entsprechend Ihrer Anforderungen aus.

Belichtung und Weißabgleich

Belichtung und Weißabgleich sind zwei wichtige Einstellungen, die Ihre Fotos auf Ihrem Google Pixel 7 Pro beeinflussen können. Hier erfahren Sie, wie Sie diese Einstellungen anpassen, um das Beste aus Ihrer Kamera herauszuholen.

Belichtung

Die Belichtung bestimmt, wie hell oder dunkel Ihr Foto ist. Sie können sie anpassen, indem Sie auf den Bildschirm tippen, um den Fokus zu setzen, und anschließend den Balken nach oben oder unten schieben, um die Helligkeit anzupassen. Wenn Sie eine Szene mit hellem Hintergrund aufnehmen, kann es helfen, die Belichtung manuell anzupassen, damit die dunkleren Bereiche der Szene nicht zu dunkel erscheinen.

Alternativ können Sie auch den Pro-Modus verwenden, um manuell die Belichtung einzustellen. Dazu tippen Sie auf das Symbol “EV” am unteren Rand des Bildschirms und ziehen den Balken nach oben oder unten, bis das Bild so hell oder dunkel ist, wie Sie es haben möchten.

Weißabgleich

Der Weißabgleich sorgt dafür, dass die Farben in Ihrem Foto so natürlich wie möglich aussehen. Wenn die Weißabgleich-Einstellung nicht korrekt ist, können Ihre Fotos eine unerwünschte Farbstich haben. In den meisten Fällen verwendet das Google Pixel 7 Pro den automatischen Weißabgleich, um die Farben auf Basis der Beleuchtung im Raum zu bestimmen. Wenn Sie jedoch bei schlechtem Licht aufnehmen oder in einer Situation mit ungewöhnlicher Beleuchtung, kann es nützlich sein, den Weißabgleich manuell anzupassen.

Sie können den Weißabgleich im Pro-Modus manuell einstellen, indem Sie das Symbol “WB” am unteren Rand des Bildschirms antippen und dann die passende Einstellung auswählen. Wenn Sie beispielsweise in einem Raum mit gelbem Licht aufnehmen, können Sie auf die Option “Incandescent” tippen, um sicherzustellen, dass die Farben in Ihrem Foto so natürlich wie möglich aussehen.

Siehe auch  Galaxy Z Flip 5: Größerer Cover-Screen und neue Funktionen enthüllt
Makroaufnahme mit dem Google Pixel 7 Pro
Das Google Pixel 7 Pro ermöglicht tolle Makroaufnahmen

Fokus und Schärfe

Die Fokus– und Schärfeneinstellungen sind essentiell für die Erstellung von klaren, gestochen scharfen Photos. Mit dem Google Pixel 7 Pro haben Sie verschiedene Optionen zur Verfügung, um diese Einstellungen zu optimieren, und damit die Qualität Ihrer Aufnahmen zu verbessern.

Fokus

Das richtige Fokussieren ist entscheidend, um ein Bild scharf zu stellen. Hier bietet das Google Pixel 7 Pro verschiedene Optionen:

Option Beschreibung
Autofokus Das Telefon wählt automatisch das Objekt aus, das fokussiert werden soll. Ein grüner Rahmen signalisiert das gewählte Objekt.
Manueller Fokus Sie können hier direkt auf das Objekt auf dem Bildschirm tippen, um es manuell zu fokussieren. Das eignet sich besonders für Nahaufnahmen oder andere spezielle Aufnahmen.

Schärfe

Die Schärfe ist ein weiterer wichtiger Aspekt, um ein Foto scharf und klar darzustellen. Hier sind einige Einstellungen, die Sie anpassen können:

  • Scharfzeichnung: Erhöhen Sie diesen Wert, um eine höhere Schärfe im Bild zu erreichen. Reduzieren Sie diesen Wert, um ein weicheres, weniger scharfes Bild zu erhalten.
  • ISO-Wert: Eine höhere ISO-Einstellung führt zu einem schärferen Bild, kann aber auch zu Rauschen oder Körnigkeit führen. Eine niedrigere ISO-Einstellung kann das Rauschen reduzieren, führt aber zu einem weicheren, weniger scharfen Bild.

Experimentieren Sie mit verschiedenen Einstellungen, um das perfekte Ergebnis zu erreichen. Vergessen Sie nicht, dass Fokus und Schärfe nicht nur von den Einstellungen abhängen, sondern auch von der richtigen Haltung des Geräts und der Umgebung, in der Sie fotografieren.

HDR-Modus und Bildstabilisierung

Der HDR-Modus ist eine großartige Funktion, die Ihnen dabei hilft, bessere Fotos zu machen, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen. Diese Funktion nimmt mehrere Bilder mit unterschiedlicher Belichtung auf und fügt sie dann zu einer einzigen Aufnahme zusammen, die ein gebildetes Bild mit hohem Kontrast und Detailreichtum ergibt.

Um den HDR-Modus auf Ihrem Google Pixel 7 Pro zu aktivieren, öffnen Sie die Kamera App, tippen Sie auf das Symbol “Einstellungen” und schalten Sie “HDR+” ein.

Die Bildstabilisierung ist eine weitere wichtige Funktion, die Sie verwenden sollten, um Verwacklungen zu reduzieren und schärfere Fotos zu erzielen. Mit der Bildstabilisierungsfunktion können Sie die Verwacklung durch Handbewegungen minimieren, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei Aufnahmen mit hoher Zoomstufe.

Um die Bildstabilisierung auf Ihrem Google Pixel 7 Pro zu aktivieren, öffnen Sie die Kamera App, tippen Sie auf das Symbol “Einstellungen” und schalten Sie “Bildstabilisierung” ein.

Mit dem HDR-Modus und der Bildstabilisierung haben Sie die Möglichkeit, noch bessere Fotos mit Ihrem Google Pixel 7 Pro zu erstellen. Justieren Sie diese Einstellungen nach Bedarf und experimentieren Sie mit verschiedenen Aufnahmetechniken, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Die Kamera Einstellungen Ihres Google Pixel 7 Pro bieten eine Vielzahl von Optionen, um die bestmöglichen Fotos zu machen. Indem Sie die Auflösung und das Bildformat anpassen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Bilder in der gewünschten Qualität vorliegen. Durch das Justieren der Belichtung und des Weißabgleichs können Sie die Farben und Helligkeit Ihrer Fotos optimieren.

Darüber hinaus ist es wichtig, den Fokus und die Schärfe Ihrer Bilder richtig einzustellen, um eine klare und präzise Darstellung der Motive zu erzielen. Durch den Einsatz des HDR-Modus und der Bildstabilisierung können Sie noch bessere Ergebnisse erzielen, insbesondere bei schwierigen Lichtverhältnissen oder wenn Sie aus der Hand fotografieren.

Insgesamt bietet das Google Pixel 7 Pro eine leistungsstarke Kamera mit vielen benutzerfreundlichen Einstellungen, die Sie nutzen sollten, um die besten Bilder für Ihre Bedürfnisse zu machen.

FAQ

Q: Welche Kamera Einstellungen hat das Google Pixel 7 Pro?

A: Das Google Pixel 7 Pro bietet eine Vielzahl von Kameraeinstellungen, darunter die Möglichkeit, die Auflösung und das Bildformat anzupassen, Belichtung und Weißabgleich einzustellen, den Fokus und die Schärfe zu optimieren sowie den HDR-Modus und die Bildstabilisierung zu nutzen.

Q: Wie kann ich die Auflösung und das Bildformat der Kamera einstellen?

A: Um die Auflösung und das Bildformat Ihrer Google Pixel 7 Pro Kamera anzupassen, gehen Sie in die Kamera-App und öffnen Sie die Einstellungen. Dort finden Sie Optionen, um die Auflösung (z.B. 12MP, 8MP) und das Bildformat (z.B. JPG, RAW) zu ändern.

Q: Wie passt man die Belichtung und den Weißabgleich an?

A: Um Belichtung und Weißabgleich anzupassen, öffnen Sie die Kamera-App Ihres Google Pixel 7 Pro und tippen Sie auf das Symbol für die Belichtungskorrektur. Hier können Sie die Belichtung manuell anpassen. Für den Weißabgleich gibt es ebenfalls eine Option in den Einstellungen der Kamera-App.

Q: Wie kann ich den Fokus einstellen und die Schärfe verbessern?

A: Um den Fokus zu setzen und die Schärfe zu verbessern, tippen Sie einfach auf den gewünschten Bereich auf dem Bildschirm. Das Google Pixel 7 Pro wird automatisch fokussieren und die Schärfe entsprechend anpassen. Bei Bedarf können Sie auch den Fokusmodus in den Kameraeinstellungen ändern.

Q: Welche Vorteile bieten der HDR-Modus und die Bildstabilisierung?

A: Der HDR-Modus verbessert die Dynamikbereiche Ihrer Fotos, indem er verschiedene Belichtungen kombiniert. Dadurch werden sowohl helle als auch dunkle Bereiche des Bildes besser dargestellt. Die Bildstabilisierung reduziert Verwacklungen und sorgt für schärfere Aufnahmen, insbesondere bei wenig Licht oder bei Verwendung des Zooms.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina schreibt seit einigen Jahren für Elektronik Informationen. Am liebsten berichtet sie über die Bereiche Handys und Tablets.