Apps

FluHorse-Malware greift Android-Handys an und stiehlt Passwörter und mehr

Zuletzt aktualisiert am 8. Mai 2023 von Marina Meier

Mobiltelefone sind mittlerweile ein integraler Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden, und da wir uns zunehmend auf sie verlassen, um sensible Daten zu speichern, ist auch das Risiko von Cyberangriffen gestiegen. Einer solcher Angriff ist die FluHorse-Malware, die seit 2022 Android-Geräte infiziert und persönliche Informationen, Kreditkartendaten und sogar 2FA-Codes stiehlt. Check Point Research, ein führendes Cyber-Sicherheitsunternehmen, hat die Malware und ihr Angriffsmuster kürzlich entdeckt.

Wie funktioniert die FluHorse-Malware?

Die FluHorse-Malware wird über E-Mail verbreitet und beginnt mit einer Nachricht, die sofortige Zahlung zur Behebung eines Kontoproblems fordert. Die E-Mail enthält einen Link zu gefälschten Versionen von legitimen Apps wie der ETC-Maut-App in Taiwan und der vietnamesischen Banking-App VPBank Neo. Die gefälschten Apps fordern SMS-Zugriff an, um jeden gesendeten 2FA-Code zu kapern, der dann zur Entwendung von Kreditkartendaten und persönlichen Informationen verwendet wird.

Siehe auch  Neues Update: Android Lesemodus jetzt mit Hintergrundwiedergabe

Was passiert, wenn die gefälschten Apps installiert sind?

Sobald sie installiert sind, kopieren die gefälschten Apps die Benutzeroberfläche der echten Apps und sammeln die Benutzerinformationen. Anstatt die Daten des Benutzers zu verarbeiten, zeigt der Bildschirm jedoch eine “System ist beschäftigt”-Meldung für zehn Minuten an, um zu suggerieren, dass eine echte Verarbeitung stattfindet. Während dieser Zeit werden jedoch 2FA-Codes und persönliche Informationen gestohlen.

Wo wurde die FluHorse-Malware entdeckt?

Die FluHorse-Malware wurde hauptsächlich in Ostasien entdeckt, und ihre Angriffe sind anhaltend. Obwohl die Malware in anderen Regionen nicht gesichtet wurde, sollten Benutzer weltweit vorsichtig sein, wenn sie verdächtige E-Mails öffnen, insbesondere solche, die Zahlungen oder persönliche Informationen fordern.

Wie können Sie sich gegen solche Angriffe schützen?

Um sich gegen solche Angriffe zu schützen, ist es immer am besten, keine persönlichen Informationen wie Kreditkartennummern und Sozialversicherungsnummern online preiszugeben. Außerdem sollten Benutzer immer die E-Mail-Adresse des Absenders überprüfen und prüfen, ob die Links in der E-Mail authentisch sind. Benutzer sollten auch vermeiden, Apps aus unvertrauenswürdigen Quellen herunterzuladen und nur Apps aus seriösen App-Stores wie dem Google Play Store oder dem Apple App Store installieren.

Siehe auch  GIFs in Instagram-Kommentaren: Neue Funktion begeistert Benutzer

Fazit

Die FluHorse-Malware ist eine ernsthafte Bedrohung für Android-Telefonbenutzer, und ihre Angriffe sind anhaltend. Benutzer sollten immer vorsichtig sein, wenn sie verdächtige E-Mails öffnen oder Apps aus unvertrauenswürdigen Quellen herunterladen. Überprüfen Sie immer die E-Mail-Adresse des Absenders und prüfen Sie die Authentizität der Links in der E-Mail. Der Schutz persönlicher Informationen ist im digitalen Zeitalter von entscheidender Bedeutung, und Benutzer müssen geeignete Maßnahmen ergreifen, um sich vor Cyberangriffen zu schützen.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.