Apps

Diese 11 Android-Apps stehlen Ihr Geld (sofort löschen)

Zuletzt aktualisiert am 5. Mai 2023 von Marina Meier

Es ist Freitag, und während die meisten “normalen” Menschen sich wahrscheinlich auf ein entspanntes Wochenende freuen, sind Android-Nutzer möglicherweise zunehmend besorgt über ihre mobile Sicherheit und den Datenschutz. Die Anzahl der schädlichen Apps, die im Google Play Store entdeckt werden, nimmt scheinbar jede Woche zu und bedroht Ihre Daten und Ihr hart verdientes Geld.

Ein beunruhigender Trend für Android-Nutzer

In den letzten Wochen wurden immer wieder neue schädliche Apps entdeckt, die auf die sensibelsten Informationen und das Geld der Nutzer abzielen oder deren Smartphones mit aufdringlichen Werbeanzeigen bombardieren. Die Privatsphäre und Sicherheit von Android-Nutzern scheinen durch diese ständig wachsende Bedrohung gefährdet zu sein.

Neueste schädliche Apps im Google Play Store

Die neueste Sammlung von schädlichen Apps im Google Play Store ist mit 11 Apps etwas kleiner als die vorherigen Malware-Familien, die auf Millionen von Geräten weltweit Schaden angerichtet haben. Diese 11 Apps wurden jedoch erst nach insgesamt etwa 620.000 Downloads aus dem Play Store entfernt, was für Android-Malware-Verhältnisse ein relativ niedriger Wert ist.

Siehe auch  64-Bit-Apps erobern die Huawei AppGallery: Das ist der Grund

Das schädliche Verhalten dieser Apps beschränkt sich nicht nur darauf, im Hintergrund Werbung zu schalten, sondern die Nutzer auch ohne deren Zustimmung für gefälschte Dienste anzumelden. Dies geschieht in einem “unsichtbaren” Webbrowser, sodass die Nutzer nichts von diesen betrügerischen Abonnements mitbekommen.

Die betroffenen Apps

  1. Beauty Camera Plus (com.beauty.camera.plus.photoeditor)
  2. Beauty Photo Camera (com.apps.camera.photos)
  3. Beauty Slimming Photo Editor (com.beauty.slimming.pro)
  4. Fingertip Graffiti (com.draw.graffiti)
  5. GIF Camera Editor (com.gif.camera.editor)
  6. HD 4K Wallpaper (com.hd.h4ks.wallpaper)
  7. Impressionism Pro Camera (com.impressionism.prozs.app)
  8. Microclip Video Editor (com.microclip.vodeoeditor)
  9. Night Mode Camera Pro (com.urox.opixe.nightcamreapro)
  10. Photo Camera Editor (com.toolbox.photoeditor)
  11. Photo Effect Editor (com.picture.pictureframe)

Entdeckung und Beseitigung der schädlichen Apps

Die Sicherheitsforscher von Kaspersky haben die oben genannten Apps als schädlich identifiziert und empfehlen dringend, sie umgehend zu deinstallieren. Aber das allein reicht möglicherweise nicht aus, um die Bedrohung vollständig zu beseitigen und die Zahlungen für unnötige Dienste zu stoppen.

Siehe auch  Google Authenticator: Cloud-Synchronisation erleichtert den Gerätewechsel

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen

Es ist wichtig, nach dem Löschen verdächtiger Apps ein legitimes Antivirenprogramm zu installieren und eine gründliche Reinigung des Betriebssystems durchzuführen. So kann sichergestellt werden, dass alle schädlichen Komponenten entfernt werden und keine Spuren der betrügerischen Aktivitäten zurückbleiben.

 Schutzmaßnahmen für die Zukunft

Leider gibt es keine universelle Lösung, um Android-Nutzer vor Sicherheitsproblemen und Bedrohungen zu schützen. Es gibt jedoch einige Vorsichtsmaßnahmen, die Sie treffen können, um das Risiko zu minimieren.

  • Seien Sie vorsichtig bei der Installation von Apps aus dem Google Play Store und verwenden Sie nur offizielle App Stores wie Google und Amazon.
  • Achten Sie auf Nutzerbewertungen und Downloadzahlen, um verdächtige Apps zu erkennen.
  • Warten Sie, bis eine App eine große Anzahl von Downloads erreicht hat, bevor Sie sie selbst installieren, oder probieren Sie eine beliebtere Alternative aus.

 Tipps für eine sicherere App-Nutzung

  • Wählen Sie Apps mit vielen detaillierten Bewertungen und vermeiden Sie solche mit vielen 5-Sterne-Bewertungen, aber wenigen oder sehr ähnlichen detaillierten Bewertungen.
  • Lesen Sie Bewertungen sorgfältig, um mögliche rote Flaggen oder Warnhinweise zu erkennen.
Siehe auch  Uniswap bringt Krypto-Wallet für Android-Nutzer heraus

 Im Auge behalten: Bankkonten und digitale Geldbörsen

  • Überwachen Sie regelmäßig den Kontostand und die Transaktionen in Ihrem Bankkonto und Ihrer digitalen Geldbörse, um unberechtigte Abonnements frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.
  • Achten Sie auf verdächtige Aktivitäten und melden Sie diese sofort Ihrer Bank oder dem Anbieter Ihrer digitalen Geldbörse.

FAQs

Wie erkenne ich schädliche Apps?

  • Achten Sie auf verdächtige Bewertungen und geringe Downloadzahlen.
  • Informieren Sie sich über bekannte schädliche App-Familien wie Fleckpe, Joker und Harly.

Was sollte ich tun, wenn ich eine bösartige App auf meinem Gerät entdecke?

  • Deinstallieren Sie die schädliche App sofort.
  • Installieren Sie ein Antivirenprogramm und führen Sie eine gründliche Systemreinigung durch.

Wie kann ich mein Android-Gerät in Zukunft besser schützen?

  • Seien Sie vorsichtig bei der Installation von Apps.
  • Verwenden Sie nur offizielle App Stores.
  • Achten Sie auf Nutzerbewertungen und Downloadzahlen.

Fazit

Android-Nutzer müssen sich der wachsenden Bedrohung durch schädliche Apps bewusst sein und stets wachsam bleiben. Indem Sie vorsichtig bei der Installation neuer Apps sind, offizielle App Stores nutzen und regelmäßig Ihre Bankkonten und digitalen Geldbörsen überwachen, können Sie die Risiken minimieren und Ihre mobile Sicherheit und Ihren Datenschutz gewährleisten.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.