Handys

Das Google Pixel 7a: Neue Informationen und Leaks zu Marketingmaterialien

Zuletzt aktualisiert am 3. Mai 2023 von Lars Weidmann

Google I/O, die Entwicklerkonferenz von Google, steht kurz bevor und damit auch die offizielle Ankündigung des mit Spannung erwarteten Pixel 7a Smartphones und des möglicherweise noch spannenderen Pixel Fold.

In den letzten Wochen sind immer mehr Informationen und Leaks rund um diese beiden Geräte aufgetaucht. In diesem Artikel werden die neuesten Erkenntnisse zum Pixel 7a vorgestellt, basierend auf den Leaks von Evan Blass und Roland Quandt.

Drei Farben, drei verbesserte Kameras und ein noch flüssigeres Display

Farbvarianten des Pixel 7a

Laut den Leaks wird das Pixel 7a in den Farben Arctic Blue, Carbon und Cotton erhältlich sein. Die hochauflösenden Produktbilder zeigen das Gerät in allen drei Farbvarianten.

Verbesserungen bei den Kameras

Das Pixel 7a soll im Vergleich zum Vorgängermodell Pixel 6a in vielerlei Hinsicht verbessert worden sein. Insbesondere im Bereich der Kameras wird es einige Neuerungen geben. Die Hauptkamera auf der Rückseite wird über 64 Megapixel verfügen, während die Ultraweitwinkel-Kamera mit 13 Megapixeln aufgerüstet wurde. Die Frontkamera soll ebenfalls 13 Megapixel haben, was im Vergleich zum Pixel 6a eine deutliche Verbesserung darstellt.

Siehe auch  Samsung Galaxy Z Flip 5 und Galaxy Z Fold 5 sollen frühzeitig auf den Markt kommen - Bericht enthüllt Details

Flüssigeres Display

Auch beim Display hat Google offenbar nachgebessert. So soll das Pixel 7a mit einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz ausgestattet sein, was für ein flüssigeres Bild sorgt. Allerdings liegt es damit immer noch hinter dem Samsung Galaxy A54 5G, das bereits eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz bietet.

Leistungssteigerung und Akkulaufzeit

Mehr Leistung unter der Haube

Das Pixel 7a wird von Googles eigenem Tensor G2-Chip angetrieben und soll mehr Leistung als das Vorgängermodell bieten. Zudem wird es 2 GB zusätzlichen Arbeitsspeicher (RAM) erhalten, sodass das Gerät insgesamt auf 8 GB RAM kommt.

Akkulaufzeit

Die Akkukapazität des Pixel 7a wird bei etwa 4.400 mAh liegen, was laut Google für eine Laufzeit von bis zu 24 Stunden ausreichen soll. Natürlich hängt die tatsächliche Laufzeit stark von der Nutzung des Geräts ab.

Siehe auch  Galaxy Vision Booster: Samsungs neue Funktion zur Verbesserung von Spielen

Preis und Verfügbarkeit des Google Pixel 7a

Eine der wichtigsten Fragen ist natürlich der Preis des Pixel 7a. Laut verschiedenen Gerüchten soll das Smartphone in den USA für 499 US-Dollar (ca. 456 Euro) auf den Markt kommen. Hierbei handelt es sich um die Variante mit 128 GB internem Speicher, ohne microSD-Unterstützung und ohne Ladegerät im Lieferumfang.

VPN von Google One als Bonus

Um das Angebot noch attraktiver zu gestalten, soll Google beim Kauf eines Pixel 7a einen kostenlosen Zugang zum VPN-Dienst von Google One beilegen. Ob dieser Bonus jedoch ausreicht, um unentschlossene Käufer zu überzeugen, bleibt abzuwarten.

Möglicher Rabatt und Veröffentlichungsdatum

In der Vergangenheit hat Google nach einigen Monaten häufig Rabatte auf seine Smartphones angeboten. Es wäre also durchaus möglich, dass der Preis des Pixel 7a in den ersten Monaten nach der Veröffentlichung auf 449 Euro oder sogar 399 Euro sinken könnte. Das genaue Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt, jedoch wird derzeit der 11. Mai 2023 als wahrscheinliches Datum gehandelt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wann wird das Google Pixel 7a vorgestellt?

Siehe auch  iPhone 16 Pro Max: Bester Akku aller Zeiten?

Das Pixel 7a wird voraussichtlich während der Google I/O Entwicklerkonferenz 2023, die kurz bevorsteht, offiziell vorgestellt.

Wie viel kostet das Google Pixel 7a in Europa?

Laut Gerüchten soll das Pixel 7a in den USA für 499 US-Dollar auf den Markt kommen, was etwa 456 Euro entspricht. Es ist jedoch möglich, dass der tatsächliche Preis in Europa aufgrund von Steuern und anderen Faktoren etwas höher ausfallen könnte.

Welche Neuerungen bringt das Pixel 7a im Vergleich zum Pixel 6a?

Das Pixel 7a soll einige Verbesserungen gegenüber dem Pixel 6a bieten, unter anderem eine bessere Kameraausstattung, ein flüssigeres Display, mehr Leistung und zusätzlichen Arbeitsspeicher.

Hat das Pixel 7a einen microSD-Kartenslot?

Nein, das Pixel 7a wird wie seine Vorgängermodelle keinen microSD-Kartenslot zur Speichererweiterung besitzen.

Wird das Pixel 7a ein Ladegerät im Lieferumfang enthalten?

Laut den bisherigen Leaks und Gerüchten wird das Pixel 7a ohne Ladegerät im Lieferumfang ausgeliefert.

Fazit

Das Google Pixel 7a verspricht, ein spannendes Smartphone im mittleren Preissegment zu werden. Mit zahlreichen Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell, wie einer besseren Kamera, einem flüssigeren Display und einer gesteigerten Leistung, hat das Pixel 7a das Potenzial, sich als konkurrenzfähige Alternative zu anderen Geräten in dieser Preisklasse zu etablieren. Die offizielle Vorstellung und der Verkaufsstart stehen kurz bevor, daher sollten Interessenten die Augen offen halten, um keine Neuigkeiten rund um das Pixel 7a zu verpassen.

Avatar-Foto

Marina Meier

Marina arbeitet hart daran, ihre Leser mit aktuellen Informationen und hilfreichen Tipps zu versorgen. Sie weiß, dass mobile Geräte einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen und dass es schwierig sein kann, sich im ständig wachsenden Markt zu orientieren. Deshalb bemüht sie sich, ihre Leser auf dem Laufenden zu halten und ihnen dabei zu helfen, die besten Geräte für ihre Bedürfnisse auszuwählen. Sie freut sich darauf, auch in Zukunft über die neuesten Entwicklungen im Bereich Handys und Tablets zu berichten.